Dübel

Dübel

Dübel sind Bauteile die in der Verbindungs- und Befestigungstechnik der unterschiedlichsten Gewerke (Schlosser, Holzbauer, Tischler, Dachdecker, Stahlbau, Dekorateur, Elektriker etc.) Verwendung finden. Der Begriff stammt aus den Zimmerei- und Tischlerhandwerk (Holzdübel; Dolle) und findet dort auch weiterhin unter diesem Begriff Verwendung.

Man unterscheidet drei verschiedene Wirkungsweisen vom Dübel
Kraftschluss
Durch Aufspreizen des Dübels oder verschiedener Konen bzw. Hülsen werden die Kräfte zum Halten des Dübels auf die zylindrische Bohrlochwandung übertragen

Vorteil: schnelle und einfache Montage mit unterschiedlichsten Durchmessern

Nachteil: Die Rand- und Achsabstände der Dübel müssen teilweise sehr groß bemessen werden, da die Gefahr des Aufspaltens vom Baukörper besteht
Formschluss
Durch eine spezielle Bohrtechnik bzw. durch ein spezielles Setzverfahren des Dübel oder einen Schraubdübel (Betonschraube) wird ein Bohrlochgeometrie geschaffen bei dem die Kräfte zum Halten des Dübels nicht direkt auf die Bohrlochwandung übertragen werden

Vorteil: die Rand- und Achsabstände der Dübel können bedeutend kleiner bemessen werden, da die Gefahr des Aufspaltens vom Baukörper nicht besteht; es könne größere Lasten abgetragen werden

Nachteil: die Montage ist aufwendiger, die Auswahl der Dübeldurchmesser ist geringer; teilweise ist Spezialwerkzeug zur Montage notwendig

Stoffschluss
Durch die Verwendung von speziellen Mörtel wird eine chemische Verbindung zwischen Baugrund und Dübel hergestellt

Vorteil: Die Rand- und Achsabstände der Dübel können bedeutend kleiner bemessen werden, da die Gefahr des Aufspaltens vom Baukörper nicht besteht; es könne größere Lasten abgetragen werden. schnelle und einfache Montage mit unterschiedlichsten Durchmessern

Nachteil: keine, wenn man davon absieht, dass Chemie eine definierte Haltbarkeitsdauer (vor dem Verarbeiten) besitzt
Bauarten

Die Bauarten der Dübel haben sich den Baustoffen in denen die Dübel verarbeitet werden sollen teilweise sehr speziell angepasst.

Folgende Bauarten stehen z.Z. dem Verwender zur Auswahl:

Kunststoffdübel (der Klassiker)

  • Verarbeitung in fast jedem Baustoff möglich, mit einer einfachen Holzschraube
  • Er ist mit und ohne „Kragen“ und in verschiedenen Farben am Markt erhältlich
  • Qualitativ hochwertig sollte er aus dem Material Nylon hergestellt sein

Nageldübel / Rahmendübel

  • Verarbeitung in fast jedem Baustoff möglich
  • Er ist mit und ohne „Kragen“ und angeformter Scheibe, in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Schraubenkopf-Formen am Markt erhältlich
  • Qualitativ hochwertig sollte er aus dem Material Nylon hergestellt sein
  • Die immer dazu mit gelieferten Schrauben sind in Stahl verzinkt und in Edelstahl erhältlich

Gipskarton- / Hohlraumdübel

  • Verarbeitung in Gipskarton und anderen Plattenwerkstoffen mit Hohlräumen
  • Er ist in verschiedenen Bauformen und Materialen erhältlich
  • Teilweise sind spezielle Werkzeuge zur Verarbeitung nötig

Dämmstoffdübel

  • Verarbeitung in druckfesten Dämmstoffplatten, mit einer einfachen Holzschraube
  • Er ist in verschiedenen Baulängen und Farben erhältlich

Schwerlastdübel Stahl

  • Verarbeitung zu fast 100% nur in Beton unterschiedlichster Festigkeit
  • Er ist in verschiedenen Bauformen, Größen, Kopfformen, mit Innen- und Außengewinde und unterschiedlichen Material erhältlich
  • Teilweise sind spezielle Werkzeuge zur Verarbeitung nötig

Schwerlastdübel Chemie

  • Verarbeitung in nahezu allen Baustoffen möglich
  • Auf Grund der Verarbeitung (in Form des Verklebens) können verschiedenste Anker, Schrauben, Innengewindehülsen, Baustahl in unterschiedlichen Material eingesetzt werden
  • Durch Sieb- oder Gewebehülsen ist auch das Verkleben in Hohlkammersteinen möglich
  • Der Verbundmörtel ist in unterschiedlichen Aushärtezeiten erhältlich
Wichtige Hinweise
Ein Dübel „trägt“ nur so viel wie sein Baugrund.

Der größte Teil der im Handel erhältlichen Dübel besitzen eine bauaufsichtliche und/oder europäisch technische Zulassung.

Das Bohrloch muss exakt zum Dübel passend erstellt werden.

Im Vollstein und Beton muss das Bohrloch ordnungsgemäß gereinigt werden.

Im Lochstein und porösen Baustoffen immer OHNE Schlag bohren.

Im Zweifel über die Traglasten eines Dübels, immer einen Statiker zu Rate ziehen.

Im Zweifel fragen Sie Ihren Fachhändler oder den Dübelhersteller direkt.

Unsere Partner und Lieferanten:

Client 1
Client 2
Client 3
Client 4
Client 5

01.

Produktberatung

Sie suchen DIN-, ISO- oder Sonderteile in verschiedenen Werkstoffen mit unterschiedlicher Oberflächenveredelung von 1 Stück bis zur Palettenabnahme? Fragen Sie uns, wir finden mit Sicherheit eine Lösung, die Sie zufrieden stellen wird.

02.

Lieferfähigkeit

Die Huke Verbindungstechnik GmbH stellt mit einem umfangreichen Lagerbestand ein hohes Maß an Lieferfähigkeit Ihren Kunden zur Verfügung. Abholung von bestellter Ware ist uhrzeitunabhängig, 24h und 7 Tage je Woche möglich.

03.

Kundenservice

Zu unseren Serviceleistungen zählen: Vermietung, Ablängservice, Oberflächenveredelung, Rahmenvereinbarung, Kommissionierung, Verpackungsservice, Abholung im Nachttresor, Zeugnisse und Zertifikatsbeschaffung, Sonderteilebeschaffung

Sie wollen ein individuelles Angebot?

Kontakt

Fichtenweg 15a,

99098 Erfurt - Kerspleben

036203 / 94 49-0

schrauben@schrauben-huke.de

036203 / 94 49-49

Mo - Do: 7.00 bis 17.00 Uhr,

Fr: 7.00 bis 15.00 Uhr

Unternehmen

Newsletter

Bleiben Sie immer informiert, mit unserem Newsletter:

Wir halten viel vom Datenschutz. Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer eMail Adresse durch uns.
Kontakt
Dateien hinzufügen